Notizen vom 20. September 2014

Atom-Beschluss vertagt Nach Bedenken von Nordrhein-Westfalen hat der Bundesrat eine Entscheidung über den Umgang mit den Milliarden-Rückstellungen der Energiekonzerne für den AKW-Rückbau vertagt. Der von drei Ländern eingebrachte Antrag sieht vor, die inzwischen 38,5 Milliarden Euro so zu sichern, dass sie auch bei der Insolvenz eines Konzerns zur Verfügung stehen. NRW fürchtet neue Belastungen für die Versorger RWE und Eon. Für IS Geld gesammelt? Die Bundesanwaltschaft hat drei mutmaßliche Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeklagt. Die zwei Frauen und ein Mann sollen hierzulande Geld für den Kampf des IS in Syrien
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: