Gemüsebauern fehlen Exporte nach Russland

Die deutsche Obst- und Gemüsebranche klagt über das Anfang August von Russland verhängte Lebensmittel-Importverbot. "2013 wurden EU-weit 2,2 Mio. Tonnen Obst und Gemüse nach Russland exportiert - das ist Ware für 2 Mrd. EUR", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Fruchthandelsverbandes, Andreas Brügger, am Rande des Deutschen Obst- und Gemüsekongresses in Düsseldorf. Die Ware belaste nach dem sehr kurzfristig umgesetzten Embargo jetzt den europäischen Markt und lasse die Großhandelspreise abstürzen. Das von der EU aufgelegte Stützungsprogramm mit einem europaweiten Volumen von 125 Mio. EUR sei nur ein Tropfen auf den heißen Stein,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: