Wenn aus einem V ein F wird

V wie Victory, V wie Vettel - das galt vier Jahre lang, bis der Red-Bull-Pilot in der vergangenen Formel-1-Saison das V wie Verlieren kennenlernen musste. Der Dauer-Champion kapitulierte vor der Dominanz der Mercedes-Silberpfeile, selbst sein frisch hinzu gekommener Team-Adjutant Daniel Ricciardo aus Australien demütigte den Heppenheimer bis eben hin zu diesem V wie Verlierer. Dieses V tauscht der Heppenheimer nun ein gegen ein F: Der 27-Jährige wechselt zu Ferrari, das bedeutet nicht nur F wie Flucht, sondern auch F wie Forza, F wie Freude oder eben auch die Sehnsucht nach dem F wie Feiern weiterer WM-Titel. Nach fürchterlich enttäuschenden
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: