Rauswurf an der Autobahn

Wie heftig es in dem Bus zugegangen ist, konnte die Polizei wegen Sprachproblemen nicht klären. Am Ende schmissen die Mitfahrer aber einen Japaner raus. Der Mittdreißiger, dem nur etwas Geld geblieben war, suchte Unterschlupf in einer Raststätte in Ellwangen (Ostalbkreis). Die Mitarbeiter alarmierten die Autobahnpolizei. Die Beamten fanden am Montagabend ein Hotel, "das sich mit dem kleinen Geld zufrieden gab und dafür ein Nachtlager bot". Grund für den Rauswurf aus dem Reisebus seien "Unverträglichkeiten" gewesen, berichtete die Polizei weiter. Von seinen Eltern habe sich der Japaner Geld überweisen lassen, um seine Europatour fortsetzen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: