Jedes Land hat seine eigenen Regeln

Zentral Der beim Regierungspräsidium Stuttgart angesiedelte Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) ist zentral für ganz Baden-Württemberg zuständig. Die Dienststelle liegt verborgen im Sindelfinger Wald. Gegenwärtig sind 33 Mitarbeiter beim KMBD beschäftigt - acht Feuerwerker, vier Munitionsvorarbeiter, zehn Munitionsfacharbeiter und sechs Luftbildauswerter. Die Leitung hat Ralf Vendel inne. Die Experten kommen immer dann zum Einsatz, wenn Blindgänger gemeldet werden oder Bauvorhaben an Orten anstehen, die als besonders gefährdet gelten. Ländersache Jedes Bundesland regelt die Kampfmittelbeseitigung selbst. So gibt es in Bayern keinen staatlichen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel