Mindestlohn: Taxifahren bis zu 40 Prozent teurer

Taxifahren ist für Kunden in vielen Städten Deutschlands deutlich teurer geworden. Eine Fahrt koste wegen des gesetzlichen Mindestlohns jetzt im Schnitt ein Fünftel mehr, sagte der Geschäftsführer des Taxi- und Mietwagenverbands BZP, Thomas Grätz. In zwei Dritteln der Städte und Gemeinden seien die neuen Tarife schon genehmigt oder stünden kurz davor. Am höchsten ist die Preissteigerung dem Verband zufolge bislang in Erfurt, wo eine Taxifahrt jetzt 40 Prozent mehr kostet. Hannover, Stuttgart, Dresden und Essen erhöhen um 20 Prozent, Hamburg dagegen nur um 8 Prozent. Berlin und mehrere andere Städte haben noch keine Entscheidung getroffen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel