Na sowas.... . .

Eine Frau verlangt vor dem Amtsgericht Düsseldorf mindestens 3000 Euro Schmerzensgeld von einem Hotelbetreiber, weil sie durch zu heißes Duschwasser Verbrühungen erlitten haben will. Die Klägerin gibt an, sie habe in der Hoteldusche eine angenehme Wassertemperatur eingestellt. Plötzlich habe die Kaltwasserzufuhr gestoppt; ihr sei extrem heißes Wasser über den Rücken gelaufen. Der Hotelbetreiber bestreitet die Darstellung der Klägerin.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: