Notizen vom 16. Mai 2015

Doku über Brötzmann Voller Improvisationslust entwickelt Peter Brötzmann eine extreme Musikwelt mit gewaltigen Kraftausbrüchen und feinen Traumfantasien. Peter Sempel begleitet den 1941 geborenen Saxophonisten, Klarinettisten und Tarogato-Spieler bei Auftritten auf der ganzen Welt und bis in seinen Garten, wo der Filmemacher einen stillen, sehr nachdenklichen Künstler entdeckt. Seine 94-minütige Doku "Peter Brötzmann - Eine Jazz-Odyssee von Wuppertal bis China" stellt der Regisseur am Mittwoch, 20. Mai, 19.30 Uhr, im Kino Kleine Fluchten in der Schorndorfer Manufaktur vor. Kasarova in Heidenheim Mit einer "Offenbachiade" eröffnet heute
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: