Von Eisdielen und Eisautomaten

Geschichte Italienische Händler, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach Deutschland eingewandert waren, verkauften ihr Eis vom Wagen aus oder aus dem Fenster ihrer Wohnung. Da die Kunden - unter ihnen viele Kinder - oft nicht groß genug waren, um an das Eisfenster zu gelangen, legten die Eisverkäufer einfach zur Erhöhung Dielenbretter darunter. Der Begriff "Eisdiele" war geboren. Konsum Das meiste Eis essen die Deutschen jedoch gar nicht in der Eisdiele. Nach Angaben der Süßwarenindustrie lag der Marktanteil von industriell hergestelltem Speiseeis im Jahr 2014 bei 81,6 Prozent. Lediglich 15,9 Prozent der Eismenge wurde handwerklich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: