"Beißer" Suárez trifft im Finale Chiellini wieder

Luis Suárez würde den großen WM-Aufreger vor dem ersten Wiedersehen mit Giorgio Chiellini am liebsten vergessen - die Juventus-Fans erinnerten umso genüsslicher an die skurrile Attacke. Als Turin mit einem Remis bei Real Madrid den Einzug ins Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona perfekt gemacht hatte, skandierten die Anhänger des italienischen Rekordmeisters scherzhaft mit Blick auf den Königsklassen-Showdown: "Chiellini beißt Suárez". 347 Tage nachdem der uruguayische Stürmer seinen Gegenspieler aus Italien im WM-Vorrundenspiel in Brasilien in die Schulter gebissen hatte, treffen beide am Samstag im Berliner Olympiastadion
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: