VW eröffnet Motorenwerk in Russland

Jahrelang ist Russland für deutsche Firmen einer der am schnellsten wachsenden Märkte gewesen. Vor allem wegen der Sanktionen in der Ukraine-Krise geht das Russland-Geschäft vieler Unternehmen seit einiger Zeit deutlich zurück. Der Volkswagen-Konzern baut dagegen sein Russland-Geschäft aus. Am Standort Kaluga eröffnete Europas größter Autobauer gestern nach dreijähriger Bauzeit ein Motorenwerk. Damit ist der Dax-Konzern der erste ausländische Autohersteller mit eigener Motorenfertigung in Russland. Bei dem künftig dort gefertigten Aggregat handelt es sich um den neu entwickelten 1,6-Liter-Ottomotor der Baureihe EA211, der zu den modernste
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: