Syrien-Gespräche ohne Ergebnis

Trotz internationaler Kritik hält Russland an seiner Unterstützung für den syrischen Machthaber Baschar al-Assad fest. Über das Schicksal Syriens könne nur das syrische Volk entscheiden, sagte Außenminister Sergej Lawrow in Wien. "Aber nicht auf dem Schlachtfeld oder über irgendwelche Aufstände, sondern über einen politischen Dialog", sagte er. Lawrow bezeichnete Berichte über Gespräche zu einem möglichen Rücktritt Assads als Gerüchte. "Wir wollen alle, dass bei einer Lösung der Krise die territoriale Einheit Syriens wiederhergestellt wird", meinte Lawrow Agenturen zufolge. Er schloss ein weiteres Treffen in Kürze nicht aus. Nach
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: