Mieterin muss nicht weichen

Im Streit mit einer Mieterin um die Kündigung ihrer Wohnung wegen der Flüchtlingskrise macht die Gemeinde Eschbach bei Freiburg einen Rückzieher. Die im März ausgesprochene Kündigung werde zurückgenommen, bestätigte Bürgermeister Mario Schlafke gestern entsprechende Medienberichte. Weil in der 2400 Einwohner zählenden Gemeinde eine größere Asylbewerberunterkunft eingerichtet wird, werde die gemeindeeigene Wohnung der 56-Jährigen nicht mehr für Flüchtlinge benötigt. Die Frau, die seit 23 Jahren in der Wohnung lebt, könne bleiben. Der Gemeinderat habe der Entscheidung zugestimmt, sagte Schlafke. Die Frau, die ihre 78 Quadratmeter
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: