Probleme mit OP-Besteck in Karlsruher Klinik

In der Karlsruher Paracelsus-Klinik sind erneut Mängel beim OP-Besteck festgestellt worden. Das Krankenhaus darf deshalb vorerst keine Operationen mehr vornehmen, bestätigte das Regierungspräsidium Karlsruhe. Not-Operationen mit Einmalbesteck seien jedoch möglich. Erst im Juli hatte die Behörde Mängel beim Aufbereiten von sterilen OP-Instrumenten entdeckt. Das Krankenhaus hatte daraufhin die zentrale Sterilisationsabteilung geschlossen und die Aufbereitung von chirurgischen Instrumenten an einen externen Dienstleister vergeben. Nun sind den Inspektoren der Behörde unter anderem stark abgenutzte und beschädigte Operationsbestecke aufgefallen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: