Platini bleibt als Uefa-Chef gesperrt

Das Comeback von Michel Platini bei der Auslosung der Europameisterschafts-Begegnungen in Paris findet nicht statt. Nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS bleibt der Uefa-Präsident wegen der Anschuldigungen im Fifa-Korruptionsskandal suspendiert und kann heute nicht an der EM-Loszeremonie teilnehmen. Auch die Fortführung der Fifa-Präsidentschaftskandidatur liegt auf Eis. Die Sportrichter in Lausanne wiesen Platinis Einspruch gegen die 90-Tage-Sperre durch die Fifa-Ethikkommission ab. Die Sanktion führe "zu diesem Zeitpunkt nicht zu irreparablem Schaden für Michel Platini", hieß es in der Urteilsbegründung. In der Sache
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel