DHB-Frauen mit Selbstvertrauen

Nachdem die Schlusssirene dem munteren Scheibenschießen gegen Südkorea ein Ende gesetzt hatte, tanzten die deutschen Handballerinnen auf dem Feld ausgelassen im Kreis. Mit einem beeindruckenden 40:28 (14:15)-Erfolg im vierten WM-Spiel löste die DHB-Auswahl das Ticket für das Achtelfinale und setzte nach dem mäßigen Turnierstart ein dickes Ausrufezeichen. "Das war heute etwas ganz Besonderes", sagte Rückraumspielerin Anne Hubinger. Bundestrainer Jakob Vestergaard lobte die Mannschaft für ihren kontinuierlichen Aufwärtstrend im bisherigen Turnierverlauf. "Gegen Frankreich war es schlecht, gegen Argentinien besser, gegen Brasilien okay und
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: