Porsche-Prozess geht in die Weihnachtspause

Der Prozess gegen den früheren Porschechef Wendelin Wiedeking und den ehemaligen Finanzvorstand Holger Härter ist mit einem umfangreichen Arbeitsauftrag in die Weihnachtspause gegangen. Der Vorsitzende Richter setzte vor dem Landgericht Stuttgart ein Selbstleseverfahren ein, das vorsieht, dass bestimmte Unterlagen nicht mehr im Gerichtssaal verlesen werden. Zwei Leitzordner müssen Richter, Schöffen, Staatsanwälte und Anwälte bis 14. Januar wälzen. Der nächste Verhandlungstag ist schon der 8. Januar, da das Verfahren nicht länger unterbrochen werden darf. Am letzten Prozesstag vor den Weihnachtsferien wurden ein Mitarbeiter der Porsche-Presseabteilung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: