VW präsentiert den USA neuen Katalysator

VW-Chef Matthias Müller will der US-Umweltbehörde EPA laut "Bild am Sonntag" eine technische Lösung für die vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselautos des Konzerns präsentieren. Bei seinem geplanten Treffen mit EPA-Chefin Gina McCarthy am Mittwoch wolle Müller einen neuentwickelten Katalysator vorstellen, mit dessen Einbau die Grenzwerte bei einem Großteil der betroffenen Autos eingehalten werden könnten. Demnach soll dieser Katalysator in rund 430 000 US-Fahrzeuge eingebaut werden, die mit der ersten Generation des Dieselmotors EA 189 unterwegs sind. Insgesamt waren in Amerika 580 000 Autos mit einer Schummel-Software zur Schönung der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: