Zeisig ist der Überflieger der Wintersaison

Bei der Wintervögel-Zählaktion des Naturschutzbunds (Nabu) gibt es eine erste Zwischenbilanz. Die besagt, dass der Haussperling - landläufig als Spatz bekannt - in zwei Drittel der Gärten vorkommt und damit der häufigste Garten- und Siedlungsvogel ist, der im Land überwintert. Auf Platz zwei flattert die Kohlmeise. "Das hängt sicher mit der Winterfütterung zusammen", sagt Nabu-Vogelexperte Stefan Bosch. Wo gefüttert werde, kämen meist mehrere Kohlmeisen. Ihr folgt auf Rang drei ihre direkte Verwandte, die Blaumeise. Eine Verschiebung gab es bei Amsel und Feldsperling. Sie haben die Plätze getauscht. Der Feldsperling steht auf Platz
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: