Rennen gegen die Zeit

Noch zahlreiche Vermisste nach Erdbeben in Taiwan - Behörden ermitteln wegen Pfuschs am Bau
Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 6,4 im Süden Taiwans suchen Rettungskräfte in einem Wettlauf gegen die Zeit nach Überlebenden. Laut Feuerwehr wurden in den Trümmern eines umgestürzten 16-stöckigen Wohnkomplexes in der Stadt Tainan gestern noch 122 Menschen vermisst. 29 Leichen wurden geborgen. Die Behörden ermitteln wegen Pfuschs am Bau. Tainans Bürgermeister William Lai sagte, von den Vermissten seien 103 "sehr tief verschüttet". Es sei sehr schwierig, zu ihnen vorzudringen. Laut Lai nahm die Justiz nach Beschwerden von Überlebenden und Angehörigen Ermittlungen auf. Yueh Chin-sen, der um acht in dem Komplex verschüttete Familienangehörige
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: