Kommentar · NORDKOREA: Weitverbreite Ohnmacht

Schon wieder Nordkorea. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr gelingt es dem Regime des herabgewirtschafteten Arbeiterstaats die Welt in Atem zu halten. Gestern hat Nordkorea eine Langstreckenrakete mit einem Satelliten ins All geschossen. Dieses Mal offensichtlich mit Erfolg. Die Aufregung ist berechtigt. Das Regime in Pjöngjang demonstriert, dass es technisch imstande ist, nicht nur seine Nachbarn, sondern auch die USA und das ferne Europa zu beschießen. Und was fast ebenso erschreckend ist: Die internationale Staatengemeinschaft hat dem nur noch wenig entgegenzusetzen. Vielmehr gleicht ihr Vorgehen längst einem Ritual: Südkorea, Japan
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: