Leute im Blick vom 13. Februar 2016

Harrison Ford Das gebrochene Bein, das sich Filmstar Harrison Ford (73) beim Dreh zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht" zugezogen hat, hat ein Nachspiel für die Produktionsfirma Foodles Production. Ein Vertreter muss am 12. Mai in England vor Gericht erscheinen. Der Firma, die zu Disney gehört, droht eine Geldstrafe. Es geht um mutmaßliche Verstöße gegen Sicherheitsvorschriften. Ford hatte sich beim Dreh in London in einer schweren Metalltür seines Film-Raumschiffs verletzt und unter anderem ein Bein gebrochen. Anke Engelke Komikerin Anke Engelke bot als Moderatorin der Berlinale-Gala politische Scherze zu "Lageso", "Pegida" und Berliner
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel