Lesen Sie weiter

Fifa-Skandal: Staatsanwälte besser vernetzt

Staatsanwälte aus sechs südamerikanischen Ländern haben sich zu koordinierten Ermittlungen im Fifa-Skandal verpflichtet. Eine Arbeitsgruppe solle der Korruption im Fußball entgegenwirken, sagte der ecuadorianische Generalstaatsanwalt Galo Chiriboga nach einem Treffen mit Kollegen aus Brasilien, Argentinien, Paraguay, Peru und Bolivien in Guayaquil/Ecuador.
  • 597 Leser

73 % noch nicht gelesen!