Weiterhin nichts Neues bei Woha

Besitzer will zunächst Eigentumsverhältnisse klären –Stadt mietet Woha-Mode für Aufführung der Staufersaga
Beim Woha-Kaufhaus tut sich vorerst nichts. Dies sagt Gmünds Wirtschaftsförderer Alexander Groll. Die Situation des leerstehenden Hauses am Marktplatz hatten die Stadträte Alfred Baumhauer (CDU) und Gabriel Baum (B 90 / Grüne) in der Haushaltsberatung kritisiert. Einzig beim Woha-Modehaus gibt’s Bewegung. Vorübergehend.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: