"Scheißblatt": Deftige SMS von Königin Letizia

Eine alte Freundschaft mit einem Geschäftsmann, der in einen Korruptionsskandal verwickelt ist, hat Spaniens König Felipe VI. und Königin Letizia in Erklärungsnot gebracht. Die Online-Zeitung "eldiario.es" veröffentlichte Textnachrichten aus dem Jahr 2014, in denen das Königspaar dem Unternehmer Javier López Madrid nach Bekanntwerden der Korruptionsvorwürfe seine Unterstützung zusicherte. Letizia, einst selbst Journalistin, bezeichnete demnach die Zeitung "El Mundo", die die Vorwürfe publik gemacht hatte, als "Scheißblatt". Das Königshaus wollte zu der Enthüllung nicht Stellung nehmen. Die SMS stammten aus vertraulichen Ermittlungsakten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: