Hertha träumt weiter von der Königsklasse

Hertha BSC hat im Kampf um die Champions League dank Torjäger Vedad Ibisevic und Niklas Stark einen Big Point gelandet. Durch das hochverdiente 2:0 (1:0) gegen Angstgegner Schalke 04 vergrößerte die Mannschaft von Trainer Pal Dardai gestern den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten aus Gelsenkirchen auf vier Punkte. Nach den Toren von Ibisevic (42.) und Stark (65.) können die Hauptstädter als Dritter mehr denn je von der Rückkehr in die Königsklasse träumen. Schalkes Aufwärtstrend von zuletzt zwei Siegen in Folge ist hingegen schon wieder abrupt beendet - der nächste Rückschlag für Trainer Andre Breitenreiter nach dem Europa-League-Aus.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: