Lesen Sie weiter

Na sowas... . . .

Einem Schüler (18), der als IS-Terrorist verkleidet und mit Softair-Waffen im Auto durch Hameln (Niedersachsen) fuhr, droht ein Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens und die Erstattung eines Polizeieinsatzes. Passanten hatten die Polizei alarmiert, mehrere Streifenwagen stellten ihn. Der Abiturient hatte sich für ein Projekt zum Thema "Gut
  • 377 Leser

16 % noch nicht gelesen!