Kommentar · WIEDEKING: In der Schuld

Staatsanwälte küsst man nicht, heißt ein Kinofilm. Staatsanwälte, die einem leid tun, hieß die Vorführung gestern im Stuttgarter Landgericht. Die Urteilsverkündung gegen Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und den ehemaligen Finanzvorstand Holger Härter glich in weiten Teilen eher einer Anklage - der Staatsanwaltschaft. Der Vorsitzende Richter watschte die beiden regelrecht ab und zerpflückte ihre Anklage: Freispruch für die Finanzjongleure, die einmal den wahnwitzigen Traum hatten, der Zwerg Porsche könnte den Riesen Volkswagen übernehmen. Der Prozess hätte so nicht geführt werden sollen. Doch das deutsche Recht sieht eine Einstellung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: