Fairplay auch bei sozialen Projekten

Gutes tun Vor rund drei Wochen waren die Fußball-Profis des VfB Stuttgart in der Vesperkirche und in eine andere Welt eingetaucht. In die Welt der Armut. Es war das erste Mal, dass die Bundesligaspieler inklusive Trainerstab in der Leonhardskirche bei der Speisung der Bedürftigen mitgewirkt haben. Sie verteilten Teller mit Essen, reichten Getränke, spülten Geschirr. "Wir sind den Bedürftigen auf menschlicher Seite auf Augenhöhe begegnet", erzählte Trainer Jürgen Kramny. Der VfB engagiert sich auch darüber hinaus in sozialen Angelegenheiten. Im morgigen Heimspiel gegen Leverkusen verzichtet VfB-Hauptsponsor Mercedes-Benz-Bank aufs Trikotsponsoring.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: