Mutter gesteht Tötung ihres neugeborenen Mädchens

Aufklärung sechs Jahre nach Leichenfund in der Nähe der Nidda - DNA-Reihentest 2010 ohne Ergebnis
Die Mutter eines getöteten Neugeborenen, das vor sechs Jahren in der Vetterau (Hessen) gefunden wurde, hat sich offenbart. Sie ist jetzt 22 Jahre alt. Das Kind hatte sie nach der Geburt ertränkt. Nach dem gewaltsamen Tod des Säuglings im Jahr 2010 waren tausende Frauen zum Gentest gebeten worden - ohne Ergebnis. Erst jetzt hat der Zufall den Ermittlern geholfen. Die Mutter des Mädchens, das am 27. Mai 2010 tot am Ufer der Nidda in Bad Vilbel gefunden wurde, hat gestanden und sitzt in Untersuchungshaft. Die heute 22-jährige Frau sei vor etwa zwei Wochen in Frankfurt als hilflose Person aufgegriffen worden, sagte die Leitende Oberstaatsanwältin
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: