„Oh Schreck, sie ist hochbegabt“

Die zehnjährige Grundschülerin hat einen IQ von 136 – Was das für sie und ihre Eltern bedeutet
Ja, sie war geschockt, als sie das Testergebnis ihrer zehnjährigen Tochter in der Hand hielt: „Verdacht auf intellektuelle Hochbegabung“. Wie eine schlimme Krankheit klang das in den Ohren der Mutter. Mittlerweile hat Marianne M. (Name geändert) die Aalener Elterngruppe des Landesverbands für Hochbegabte wieder aktiviert. In geschütztem Rahmen können sich Eltern und Kinder hier begegnen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: