CDU auf der Ostalb zeigt sich selber an

Der CDU-Kreisverband hat sich selber wegen Unrichtigkeiten in Rechenschaftsberichten angezeigt. Sein Vorsitzender, Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter, spricht von Unregelmäßigkeiten zwischen 2006 und 2015. Es geht um Aufwandsspenden, um den Verzicht auf Reisekosten- und Aufwandserstattung gegen Spendenbescheinigung und um die allgemeine Bescheinigungspraxis von Spenden. Kiesewetter zufolge habe sein Vorgänger, der Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle, auf eigenes Betreiben hin im ersten Halbjahr 2015 eine parteiinterne Finanzkommission eingesetzt. Im November will Kiesewetter, der seit September den Kreisverband führt, von Zwischenergebnissen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: