Jedes dritte Produkt mangelhaft

Seit zwei Jahren überwacht das Regierungspräsidium Tübingen landesweit Produkte. Die Abteilung Marktüberwachung führte 2015 mehr als 7800 Prüfungen durch. In etwa der Hälfte der Fälle prüften die Mitarbeiter Produkte anhand eigener Recherchen. Bei den anderen führten Verbraucherbeschwerden, Zollmeldungen oder Konkurrenten-Anzeigen zu Tests. 36 Prozent aller Produkte waren mangelhaft, vor allem weil Kennzeichnungen fehlten oder sie sicherheitstechnische Mängel auswiesen. Einen besonderen Schwerpunkt legte die Behörde 2015 auf die Prüfung von online verkauften Waren. 4,4 Prozent des Handels laufen im Südwesten über das Internet. Mit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: