STUTTGART

Filderaufstieg ade?

Irritation in der Landeshauptstadt: Der Filderaufstieg taucht in der aktuellen Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans nicht mehr auf. "Zu teuer" statt "vordringliche Maßnahmen" befand man in Berlin. Vorerst gekippt erscheint damit eines der bedeutendsten Verkehrsprojekte der Region Stuttgart, an dem bereits seit rund drei Jahrzehnten geplant wird. Vorgesehen sind die jeweils unterirdischen Umfahrungen von Hedelfingen und Riedenberg, die zusammen mit der Lederbergauffahrt den neuen Filderaufstieg zwischen Neckartal (B 10) und Mittlere Filderstraße (A 8) bilden sollte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: