Marode Straßen beeinträchtigen Handwerker

Kaputte Straßen, marode Brücken und verstopfte Autobahnen kosten die Handwerksbetriebe in Deutschland viel Geld. Das geht aus einer Umfrage des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) unter knapp 5900 Unternehmen hervor. Ein Drittel der Betriebe sieht seine Geschäfte demnach durch den schlechten Zustand der Straßen beeinträchtigt. Die Mängel kosten die Handwerker im Schnitt 7,4 Stunden Zeit pro Woche, was sich entsprechend negativ in der Bilanz niederschlägt. Über die Umfrage hatte zuerst die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet. Knapp die Hälfte der Befragten nennt Baustellen als Hauptursache für Zeitverluste.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: