Seehofer mahnt CDU zu Zurückhaltung

CSU-Chef Horst Seehofer hat die CDU zu einem raschen Ende der Kanzlerkandidaten-Debatte ermahnt. „Die Diskussion dieser Tage wird bald beendet sein“, sagte er in Landshut. Die Debatte über die Zukunft von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die auch von Spitzen der CDU geführt wurde, sei „dämlich“, betonte Seehofer. „Das ist alles Käse und Quatsch.“ Es sei klar abgesprochen zwischen Merkel und ihm, dass die Personalfragen für die Bundestagswahl in der Union erst nach den Sachthemen geklärt werden sollten. Die stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner, Volker Bouffier und Armin Laschet hatten sich zuvor
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel