Ein unvollendetes Leben

Vom skandalträchtigen Forscher Herzog Paul Wilhelm von Württemberg
Es ist nicht überliefert, was Herzog Paul Wilhelm von Württemberg am 25. November 1860 in der Stunde seines Todes fühlte, aber gut möglich, dass ihm nach Lachen und Weinen war. Nach Lachen, weil ihm eine einfache Erkältung daheim in Bad Mergentheim gerade den Garaus machte: ihm, der gegen Bären und Wölfe gekämpft, mit Sioux-Indianern gelebt und die Quellen des Missouri River entdeckt hatte, ihm, der um die halbe Welt gereist und immer wieder der Klinge des Sensenmannes knapp entkommen war. Und nach Weinen, weil er nun nicht mehr dazu käme, die Essenz seiner Reisen nach Nord- und Südamerika, durch Afrika und Australien in einem wissenschaftlichen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: