Kommentar Helmut Schneider zum Tauziehen um die Deutsche Bank

Kernstück der Identität

Es gab einmal die „Deutschland AG“ – das waren die großen Konzerne, die sich gegenseitig kontrollierten und vor ungebetenen Übernahmen schützten. Und über ihnen thronte als Finanzier die Deutsche Bank. Die Internationalisierung hat dieses nationale Gebilde hinweggefegt. Darüber braucht niemand traurig zu sein. Traurig ist nur, dass der Deutschen Bank die Altlast aus ihrer wilden Zeit vor der Finanzkrise noch wie ein Mühlstein am Hals hängt. Milliardenstrafen an die US-Justiz werden am Eigenkapital zehren. Muss es aufgestockt werden? So lange die Strafe für windige Hypothekengeschäfte nicht Brief und Siegel trägt, bleibt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: