Heidenheim prescht wieder auf Platz zwei vor

Fußball, 2. Liga Waldstetter Andreas Hofmann verliert mit Fürth gegen den FCH mit 0:2 – Jetzt kommt Dresden

Es bleibt dabei. Auch nach der Länderspielpause ist die Erfolgsserie des 1. FC Heideheim nicht abgerissen. Ganz im Gegenteil: Am Samstagnachmittag besiegten die Rot-Blau-Weißen die SpVgg Greuther Fürth auswärts hochverdient mit 2:0 (2:0). Vor 7.300 Zuschauern im Sportpark Ronhof sorgte ein Doppelschlag in der Anfangsphase für den Endstand. Ben Halloran (14.) und Tim Kleindienst hießen die beiden Siegtorschützen auf Heidenheimer Seite.

Bereits vor dem Spiel war klar gewesen, dass FCH Cheftrainer Frank Schmidt gezwungen sein würde personelle Umstellungen vorzunehmen. Mit Mathias Wittek (Adduktorenprobleme), Timo Beermann (Muskelfaserriss)

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: