Gänsehautgarantie im Horrorhaus

Halloween Ein Haus in der Eutighofer Straße lehrte die Anwohner am Montagabend das Fürchten. Wer hier klingelte, der musste starke Nerven beweisen.

Schwäbisch Gmünd

Ohne ihre Masken und Umhänge sehen sie eigentlich ganz friedlich aus. Ein bisschen müde zwar, aber harmlos. Am Dienstagmorgen war der Spuk in der Eutighofer Straße wieder vorbei. Totenköpfe, Spinnen, Ratten und Grabkerzen wurden wieder in ihre Kisten verpackt und auf dem Dachboden verstaut. Nur wenige Stunden zuvor hatten Stephanie Glaser, Thomasz Neska, Heike Böger und Manfred Daub zahlreiche Kinder in der Nachbarschaft das Fürchten gelehrt. Und auch manch ein Elternteil begleitete seinen Nachwuchs nur zögernd zum Horrorhaus. Süßigkeiten, das hatte sich in der Nachbarschaft schnell herumgesprochen, hatten die Hausherren

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: