Lesen Sie weiter

Ehefrau zerstückelt: Lebenslang

Ein 53-Jähriger hatte seine Frau getötet, weil er das gemeinsame Geld für eine Lustreise ausgeben wollte.
Der 53-Jährige fühlte sich lebensmüde, dachte an Suizid – doch vorher wollte er noch einen Sexurlaub in Thailand machen. Deswegen musste seine 37-jährige Ehefrau, eine Filipina, sterben, denn er brauchte ihr Geld für die Reise. Für den Mord hat das Landgericht Augsburg ihn gestern zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld
  • 420 Leser

74 % noch nicht gelesen!