Mann muss in Psychiatrie

30-Jähriger hörte Stimmen und erstach seine Mutter.
Das Landgericht Würzburg hat einen Mann (30) in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen, die Anklage hielt ihn wegen einer Psychose zum Zeitpunkt der Tat für schuldunfähig. Als Grund für die Bluttat hatte er Wahnvorstellungen angegeben. Stimmen im Kopf hätten ihm befohlen, seine Mutter zu töten. Er habe zuvor regelmäßig Marihuana und Amphetamine genommen. In die Psychose sei er abgerutscht, nachdem er die Drogen abgesetzt habe. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: