Koch muss für Missbrauch in Psychiatrie

Das Landgericht Düsseldorf hält den Mann, der einen Zwölfjährigen vergewaltigt hat, für gemeingefährlich.
Wegen Missbrauchs eines zwölfjährigen Schweizer Jungen muss ein Mann aus Düsseldorf auf unbestimmte Zeit in die Psychiatrie – möglicherweise für den Rest seines Lebens. Zudem verurteilte das Düsseldorfer Landgericht den 35-jährigen gelernten Koch gestern zu fünf Jahren Haft. Grund für die unbefristete Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung ist einer Gerichtssprecherin zufolge, dass der Mann eine erhebliche Gefahr für die Allgemeinheit darstellt. Das Urteil gegen den Angeklagten Werner C. erging nach drei Prozesstagen, an denen die Strafkammer hinter verschlossenen Türen über den Fall verhandelt hatte. Laut Staatsanwaltschaft
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: