Sigurdsson wird's schon richten

Die deutsche Auswahl muss auch bei der WM in Frankreich ersatzgeschwächt antreten.
Die arg dezimierten „Bad Boys“ setzen bei der Handball-WM in Frankreich auf einen erfolgreichen Masterplan von Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Bei seiner Abschiedsvorstellung muss er nun auch noch auf Steffen Weinhold verzichten, der wegen eines Syndesmosebandrisses drei Monate ausfällt. „Eine bittere Sache für uns. Dazu kommen die Ausfälle, von denen wir gewusst haben“, klagte Sigurdsson bei der Bekanntgabe seines erweiterten WM-Kaders. Noch vor Weihnachten wird der Coach sein Team auf 18 Spieler reduzieren. Neben dem Rückraumspieler vom THW Kiel fehlen der DHB-Auswahl bei der Endrunde vom 11. bis 29. Januar auch die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: