Lesen Sie weiter

Kreativteil der Remstalgartenschau

Stadtgestaltung Der Münchner Architekt Florian Nagler plant den Gmünder Beitrag zum Projekt „16 Stationen“ für 2019. Zu Gast auf dem Lindenfirst.

Schwäbisch Gmünd

Es müssen keine weißen Häuschen sein. Das Architekturprojekt zur Remstalgartenschau heißt jetzt „16 Stationen“, die Interpretation ist den Architekten selbst überlassen. Die ursprüngliche Idee war noch an den Begriff „weiße Häuser“ gekoppelt. Die Gmünder Station wird rund um den Aussichtspunkt Lindenfirst installiert

90 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel