Artistisch und gefährlich

Freizeit Zum fünften Mal gastiert der Gmünder Weihnachtszirkus im Schießtal. Was gibt es neben Katzendame Eva und Sheriff Roy zu sehen?

Schwäbisch Gmünd

An einem Tuch, das am Zirkusdach befestigt ist, schwingt sich Tuchkünstlerin Anna in die Lüfte und verzaubert das Publikum mit vielen Posen. Als sie ganz oben am Dach ist, lässt sie sich fallen und wird von ihrem Tuch, kurz vor dem Aufprall auf dem Boden, wie auf magische Weise festgehalten.

Zu sehen gibt es Anna und 25 andere Artisten im Gmünder Weihnachtszirkus im Schießtal, der bis Freitag, 6. Januar, besucht werden kann. Nachdem die Tuchkünstlerin die Manege verlassen hat ist es Zeit für Künstler auf vier Pfoten. Ein Hund zieht einen Schlitten auf die Bühne. Darin sind rote, weiße und schwarze Katzen versteckt.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: