Weihnachtspause im Umsonst-Laden in Oberkochen

Soziales Die Organisatorin Gerda Böttger ist zum Jahresende mit dem Verlauf zufrieden.

Oberkochen. Seit nunmehr eineinhalb Jahren gibt es diese Einrichtung in der Alten Post, getragen von der Arbeiterwohlfahrt, der Lokalen Agenda sowie von der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde. „Keiner der Verantwortlichen hätte anfangs geglaubt, dass diese Einrichtung längerfristig erfolgreich wirken kann“, betont Organisatorin Gerda Böttger. Etwas umstrukturiert hat man auch.

Seit einiger Zeit wird von den Kunden ein freiwilliger Spendenbeitrag von einem Euro erwartet, der für die Flüchtlingsarbeit von „Ärzte ohne Grenzen“ verwendet wird. Dieser Tage konnten die Verantwortlichen des Umsonst-Ladens an

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: