Kürzel „GEK“ vom Dach geholt

Krankenkasse Deutschlands mit 9,6 Millionen Versicherten größte Krankenkasse heißt nach der Fusion mit der Deutschen BKK nur noch „Barmer“.

Schwäbisch Gmünd

Zum 1. Januar 2017 übernimmt die Barmer GEK die Deutsche BKK – und legt das Kürzel GEK ab. „Laut Marktstudien ist der Name Barmer bekannter“, sagte Vorstandschef Dr. Christoph Straub, „trotzdem bleibt Gmünd mit 1018 Mitarbeitern ein Hauptstandort.“ Gmünds OB Richard Arnold bekannte: „Der Wegfall des Kürzels tut weh, eine aufs Gründungsjahr 1878 zurückgehende Tradition wird nun Geschichte“. Allerdings stand GEK schon vor der Fusion von Barmer und GEK am 1. Januar 2010 nicht mehr für „Gmünder Ersatz-Kasse“. Der letzte GEK-Chef Ulrich Schlenker hatte den Claim in „Gesundheit

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: