Gefährliche Nächstenliebe

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Bei lauschiger Musik, einem funkelnden Christbaum und leckerem Essen haben sich plötzlich alle lieb. So lieb, dass es nur so Geschenke hagelt – für Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen. Die Liste ist lang. Nur, dass jemand auf die Idee kommt „Mutti“ Angela Merkel zu beschenken, scheint sogar im weihnachtsseligen Deutschland verdächtig. Nächstenliebe? Ja. Aber doch nicht gegenüber Politikern. Die Grenzen deutscher Zuneigung bekamen jetzt zwei Flüchtlinge, Vater und Sohn, im rheinland-pfälzischen Naunheim zu spüren. Voller Dankbarkeit über die Hilfe in Deutschland marschierten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: