Die SPD will die Neue Mitte forcieren

Stadtentwicklung Oberkochens Gemeinderat befasst sich mit Innenstadt, Gewerbesteuer und Mühlensaal.

Oberkochen. Richard Burger regt eine baldige Beratung über die endgültige Gestaltung der Neuen Mitte an. Das Projekt sollte nicht auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben werden, meint der SPD-Fraktionschef. Er hält zweistellige Millionenbeträge zur Realisierung für absolut hochgegriffen. Auch unterstützt die SPD die Gedanken der CDU, den durch den Abbruch des Hirsch/Nagel-Geländes frei gewordenen Platz provisorisch herzurichten.

Brigitte Hofmann erkundigte sich nach den Planungen für die Sanierung des Gebäudes des Eisenbahn-Amateur-Clubs. Die Kostenprüfung ist noch nicht abgeschlossen, die 40 000 Euro im Verwaltungshaushalt werden

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: